BEGIN TYPING YOUR SEARCH ABOVE AND PRESS RETURN TO SEARCH. PRESS ESC TO CANCEL

Dubi…dubi…Dubai

Lesereise in die Vereinigten Arabischen Emirate

Was für eine Welt in die ich eintauchen durfte?! Wüstensand und Wolkenkratzer und dazwischen jede Menge Kinder, denen ich aus meinen Büchern vorgelesen habe. Und dann war da noch das Lieblingskinderbuch einer Oma und ein Feeling wie zur Fußballweltmeisterschaft. Also…

Die Lesungen am Goethe-Institut Dubai, fanden vor DaF (Deutsch als Fremdsprache)-Schülern statt. Teilweise musste ich Passagen aus “Kung-Fu im Turnschuh” parallel in Englisch übersetzen, da die A1-Gruppe, also die absoluten Anfänger, noch nicht alles verstanden. In den höheren Klassen mussten dann nur noch Begriffe wie “Schnürsenkel” oder “Klettverschluss” genauer erklärt werden. Aber bei den Übungen war die Sprache in beiden Gruppen zweitrangig. Alle kämpften nur noch mit ermüdenden Beinen beim Ma-Bu und abschweifenden Gedanken bei der Meditation. Schließlich bekamen alle Teilnehmer die Urkunde für die bestandene Prüfung zum Turnschuhshaolinanwärter. Dieses Wort wollte am Ende aber niemand mehr erklärt bekommen. 😉

An der Deutschen Internationalen Schule Dubai, wurde eine ganze Buchwoche rund um Dussel, Meister Ming und das wilde Uff gestaltet. Vor den Lesungen, die ich für die gesamte Grundschule hielt, wurden die Nationalhymnen der VAE und Deutschlands gespielt. Alle Schüler und Lehrer standen still und einige sangen sogar mit. Ich fühlte mich ein wenig wie bei einem Fussball-Länderspiel, denn kaum waren die Hymnen verklungen, liefen die Schüler in ihre Klassen.

Lieblingskinderbuch der Oma

Auf die Frage, ob jemand das Buch (“Kung-Fu im Turnschuh”) schon kennt, meldete sich ein Junge und sagte:  “Das ist das Lieblingskinderbuch meiner Oma!” – Was für ein Kompliment! Und als dann nach der Lesung noch ein Mädchen zu mir kam und erzählte, dass sie erst vor zwei Wochen in die Emirate gezogen ist, aber vorher schon mal bei einer Lesung von mir in Berlin gewesen war, da wusste ich, dass ich hier am richtigen Fleck gelandet bin.

Bei den anschließenden Schreibworkshops glänzten die Kinder nicht nur mit Fantasie, sondern besonders mit dem, was man als Autor so dringend benötigt – Durchhaltewillen! Ich bin mir sicher, dass viele der Teilnehmer wunderbare Geschichten aus ihren Ideen zaubern werden.

Leider blieb mir kaum Zeit um weitere Attraktionen in dem Wüstenstaat zu erleben. Die VAE und ihre Menschen bleiben mir in bester Erinnerung und ich würde mich riesig freuen, eines Tage dahin zurückzukehren.

Vielen Dank noch einmal an alle, die es möglich gemacht haben, dass ich mit meinen Büchern an den Persischen Golf fahren durfte!

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien